Solo Diver


Solo Tauchen – Selbständiges Tauchen im 21. Jahrhundert

Schon in der Zeit, als wir gerade ein paar Dutzend Tauchgänge eingetragen hatten, haben viele von uns das sogenannte „Bad – Buddy – Syndrom“, kurz BBS genannt, kennengelernt.

 

Dies ist jene entnervende Situation, in der unser einziger Fehler darin besteht, ohne bekannten Tauchpartner am Tauchplatz zu erscheinen. Dieser schwerwiegende Fehler hat dann zur Folge, dass uns jemand aufgehalst wird, dessen einzige Absicht darin zu bestehen scheint, den Tag in einem Fiasko enden zu lassen.

 

Dieses Elend kann dann mannigfaltige Formen annehmen:

 

„Hey, sollte an diesem Schlauch nicht auch so ein Atemding angebracht sein?“

 

Nun ja, eigentlich hat der Inflatorschlauch eher eine andere Aufgabe …

 

Oder wir treffen auf den Buddy-Typus, der es kaum fassen kann, dass wir uns am selben Tag im selben Ozean am selben Tauchplatz einfinden. Dieser ist dann auch sichtlich überrascht, wenn wir uns während des Tauchgangs stets in Reichweite aufhalten.

 

Natürlich kann es auch noch schlimmer kommen: Wie das Leben so spielt, merken wir viel zu spät, dass unser zugewiesener Freund nur mit dem Tauchen begonnen hat, um seine allgemeine Angst vor Wasser und jeglichem aquatischen Leben zu überwinden…-und dies selbstverständlich völlig erfolglos.

 

Überdies avancieren wir dann zu hybriden Kinderpflegern, Rettungsschwimmern, Reiseleitern und im Extremfall sogar zum Sherpa.

 

Eigentlich ist es aber egal, welcher Form des BBS wir ausgeliefert sind, denn im Endeffekt ist das Resultat das Gleiche: Allgemeine Frustration und das unerhebliche, bis zur Gewissheit reichende Gefühl, dass sich der Grad des unkontrollierbaren Risikos durch unseren neu gewonnenen Buddy eher erhöht, als dass er uns Sicherheit zu geben scheint.

 

Der SDI Solotaucher Spezialkurs wurde entworfen, um dem BBS entgegen zu wirken und dir eine Reihe von Fähigkeiten und Verfahren beizubringen, die dir helfen, die das Solotauchen begleitende Gefahren in den Griff zu bekommen. Natürlich gibt es auch nach bestandenem Kurs ein Brevet, welches weltweit anerkannt ist und dich auch außerhalb des traditionellen Buddysystems rund um den Globus als außerordentlich geübten und geschickten Taucher ausweist.

 

Eines sollte dir jedoch klar sein:

Mit diesem Kurs erwirbt man nicht die Berechtigung, Konventionen zur Tauchsicherheit oder örtliche Tauchregelungen und Bestimmungen zu ignorieren.

Es soll aber auch nicht bedeuten, dass wir einen zugewiesenen Buddy -selbst wenn es der eingangs Beschriebene ist- alleine und auf sich gestellt zurück lassen!

 

Wir wünschen viel Erfolg bei deinem SDI Solo Taucher Kurs.

 

Das Ziel ist es, einen noch besseren und bewusster agierenden Taucher aus dir zu machen.