Solo Diver

Einer der populärsten Kurse von SDI unterrichtet im Solotaucher Programm erfahrene Taucher, wie man unabhängig von einem Buddy sicher taucht oder ein Buddyteam stärkt.

Viele Taucher haben sich selbst schon einmal, auf die eine oder andere Weise, alleine unter Wasser befunden. Sei es nun absichtlich oder unabsichtlich.

SDI’s Solo Diving lehrt Ihnen, die Praktiken des Tauchens ohne “Buddy”.

Solotauchen, ehemals als technisches Tauchen eingestuft, wurde und wird von den meisten Ausbildungsverbänden nicht unterstützt. Jedoch kann man eine Veränderung erkennen, da viele erfahrene Taucher und auch einige Verbände, dies mittlerweile als akzeptable Praxis ansehen. Vorausgesetzt, dass man dazu ausgebildet und ausgerüstet ist. Anstelle auf das traditionelle Buddysystem zu vertrauen, übernimmt der Solotaucher die Eigenverantwortung für die eigene Sicherheit, um unabhängig tauchen zu können.

Beim SDI Solo Diver Kurs liegen die Schwerpunkte klar auf der richtigen Tauchgangsplanung, persönliche Beschränkungen, Unfallverhütung sowie die Vorteile, Gefahren und die richtigen Verfahren für das Solotauchen.

Sie lernen, welche zusätzliche Ausrüstung für das Solotauchen erforderlich ist, wie man diese konfiguriert und wie man sie anwendet. Dies ist der perfekte Kurs für Photo- und Videographen, aber auch für diejenigen, die mit wenig erfahrenen Tauchern, tauchen gehen.

Das SDI Solodiver Brevet ist das einzig versicherbare Solotauchbrevet.

 

Das Ziel dieses Kurses ist Tauchern, die Vorteile & Gefahren und die richtigen Verfahren zu lehren, die notwenig sind um sicher Solo tauchen zu können. Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses darf der Taucher Solo tauchen.

Vorausetzungen:

    • mind. 21 Jahre alt
    • mind. AOWD Taucher oder gleichwertig
    • mind. 100 geloggte Tauchgänge

Der SDI Solotaucherkurs befasst sich eingehend mit den folgenden Themen:

  • Wieso Solotauchen?
  • Geschichte des Tauchens mit Buddy
  • Pro und Kontra des Tauchens mit Buddy und des Solotauchens
  • Rechtliche/ Versicherungstechnische Gesichtspunkte des Solotauchens
  • Benutzen des Haftungsausschlusses für Solotaucher
  • Wer darf Solo Tauchen?
  • Mentalität von Solotauchern
  • Wann & Wo darf man nicht Solo Tauchen
  • Ausrüstung für das Solo Tauchen
  • Planung und Durchführung von Solotauchgängen
  • Navigation
  • Management von Notfällen beim Solotauchen
  • Wiederholen der Inhalte des SDI Solo Taucher Haftungsausschluss und Anerkennung der Risiken

Fertigkeiten, die beherrscht werden müssen, beinhalten:

  • 200 Meter an der Wasseroberfläche schwimmen in kompletter Tauchausrüstung, konfiguriert und an die lokalen Bedingungen angepasst, Non-Stopp, in Freiwasserumgebung
  • Demonstrieren angepasster Tauchgangsvorbereitung und -planung.
  • Planung der Tauchgangslimits basierend auf dem persönlichen Luftverbrauch.
  • Exakte Tauchgangsplanung
  • Tauchgangsausführung innerhalb der vorher festgelegten Limits.
  • Konfiguration der Ausrüstung zum Solotauchen
  • Richtige Abstiegs- Aufstiegsgeschwindigkeiten
  • Korrekte Vorgehensweisen bei Sicherheitsstops
  • Überwachen des Dekompressionsstatus; Tabellen, Computer, Ausrüstung, etc.
  • Demonstratieren des Beherrschens der Kompassnavigation
  • Demonstrieren der Notfallverfahren und/oder Wechsel auf die redundate Luftversorgung   (Die Tiefe darf hier 30 Meter, nicht überschreiten)
  • Richtiger Einsatz der Oberflächenmarkierungsboje (SMB)
  • Anwendung akustischer Oberflächensignalmittel

Kursanforderungen Tauchgang 1:

Tauchgangsplanung zusammen mit dem Instructor

Alle Übungen werden im Freiwasser auf einer Plattform im 6 bis 9m Bereich durchgeführt!

Problemlösen:

Wiedererlangen des LA, Maske halb und ganz fluten, wechseln auf Backup Maske, Inflatorschlauch Jacket und Trocki abkoppeln, Blei aus und wieder an, Krampf lösen, wechseln auf Stage, Sicherheitsstop an selbstgesetzter Boje

Rettungsfertigkeiten:

Ventil Drill, SMB setzen, Kontrolliert schwimmender Notaufstieg, Aufstieg ohne Maske

 

Kursanforderungen Tauchgang 2:

Tauchgangsplanung durch den Schüler

Alle Übungen werden im Freiwasser frei schwebend in einer Tiefe von 20 bis 30 m durchgeführt!

Zusätzlich die Demonstration von Navigationsfertigkeiten unter Wasser

Anforderungen für den erfolgreichen Abschluss:

  • Erfolgreiches absolvieren des Elearnings, mit Aufarbeitung der falsch beantworteten Fragen mit dem Instructor, damit ein 100%iges Verständnis erreicht werden kann.
  • Alle Freiwasseranforderungen sicher und effizient erfüllen
  • Korrekte, den Situationen angepasste Tauchgangsplanung und -ausführung demonstrieren.

 

Die SDI Solo Diver zählt, im Bezug auf das SDI Advanced Diver Programm oder SDI Master Scuba Diver Programm als  einzelnes Specialty.

 

 

 

(Stand 01.01.2020)

Diese Webseite bindet Drittanbieter-Elemente (Google Maps, Youtube-Videos) nach Ihrer ausdrücklichen Zustimmung ein. Erfahre mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen